Hero Image

Spazierrunde - Theaterschiff Batavia

Die Batavia - vom Kanonenboot zum Theaterschiff

Batavia Sturmflut Januar 1976 / Foto: Batavia

Hier am Eingang der Marsch grüßt das ehemalige Flusskanonenboot „Vaterland“ der kaiserlichen Marine, das natürlich längst nicht mehr „Vaterland“ heißt und auch nicht mehr für die Marine unterwegs ist.

Nach vielen Fahrten und Irrfahrten in Asien sowie einem unfreiwilligen Tauchgang auf den Elbgrund diente das gerettete Schiff einem Hamburger Ruderclub als schwimmendes Clubheim, ehe es Hannes Grabau 1972 kaufte, auf den Namen Batavia taufte und gleichzeitig ein Wedeler Wahrzeichen schuf.

Bis heute steht die Batavia für facettenreiches Theater, Kleinkunst, Jazz, Folk, Flohmarkt, Maibock im Mai, Glühwein im Dezember, Bratkartoffeln, Open-Air-Kino in lauen Sommernächten und vieles mehr.

 

Länge: 29,80 m, Breite: 7,80 m, Tiefgang: 1,20 m