Besucherlenkung in den Schutzgebieten

Ausschnitt aus dem Kartenentwurf der Holmer Sandberge
Ausschnitt Holmer Sandberge

In Kooperation mit Naturschutzverbänden und Fachbehörden hat der Regionalpark Wedeler Au e.V. Infotafeln für die Schutzgebiete im Regionalpark erstellt. Die Aufstellung wird zum Frühjahr 2014 abgeschlossen sein.

Im NSG Schnaakenmoor und im FFH-Gebiet Wedeler Autal fehlten Hinweise zu den Schutzgebieten fast vollständig, im NSG Wittenbergen sind die Tafeln demoliert und auf den Tafeln des FFH-Gebiets Holmer Sandberge ist das Wegenetz veraltet. Die neuen Infotafeln sollen im Design der Regionalpark-Infotafeln erscheinen. Sie bieten neben Informationen zu den naturkundlichen Besonderheiten, der Kulturgeschichte, der Pflege sowie der Verbote und Gebote, einen aktuellen Übersichtsplan. Die Karte ermöglicht den Besuchern, sich im Gebiet zu orientieren und die Naturschätze zu erkunden. Die Karten der Schutzgebiete sollen im Frühjahr 2014 auch als Download auch auf der Website des Regionalparks zur Verfügung stehen. Ergänzt werden die Tafeln durch QR-Codes, über die der Besucher per Smartphone aktuelle Informationen zu anstehenden Pflegemaßnahmen oder Führungen abrufen kann.

Die Tafeln in Holmer Sandbergen und im Autal sind ein Teilprojekt des Projekts „Natur für Alle“ und wurden vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein im Rahmen des Zukunftsprogramms Wirtschaft (2007-2013 EFRE-Mittel) gefördert.

Zurück